Nach dem Lesen dieses Beitrages werdet ihr in der Lage sein, die Frage nach „Welche Flüssigkeiten können im Motorraum überprüft werden?“ richtig zu beantworten.
Fangen wir gleich an

  1. Das Öl
  2. Die Bremsflüssigkeit
  3. Das Scheibenwischwasser
  4. Die Kühlflüssigkeit

Dies sind die vier Flüssigkeiten, die zu prüfen sind.
Aber gehen wir einen Schritt weiter, was genau muss denn hier eingefüllt und geprüft werden?

Zu 1. Das Öl
Zum Öl-Check haben wir schon einen Beitrag erstellt. Lest mal hier nach.
Um genau zu sagen, welches Öl ihr bei Bedarf einfüllen müsst, bedient ihr euch der Betriebsanleitung des Fahrzeuges. Es sind eindeutig zu viele Öl-Arten die möglich sind.

Zu 2. Die Bremsflüssigkeit
Bei der Bremsflüssigkeit handelt es sich auch um ein Öl und ist nicht um normales Wasser.
Es besteht aus drei Bestandteilen, die ihr aber namentlich nicht kennen müsst. Ihr müsst nur wissen, dass Bremsflüssigkeit eine hohe Viskosität enthält und in regelmäßigen Abständen von einer Fachwerkstatt geprüft werden sollte. Macht es, wenn ihr euch nicht wirklich auskennt, nicht selbst.

Zu 3. Scheibenwischwasser
Dies füllt ihr mit am besten destilliertem Wasser und einem Frostschutzmittel, das gleichzeitig ein Reinigungsmittel gegen Insekten und Schmutz enthält. Prüfen könnt ihr es nur, in dem ihr prüft ob noch Wasser aus den Düsen kommt, wenn ihr den Scheibenwischerarm zu euch zieht oder der Bordcomputer euch den Stand des Wassers meldet.
INFO: Solltet ihr kein destilliertes Wasser zu Verfügung haben, kann hier auch mal das normale Leitungswasser eingefüllt werden. Um Verkalkungen zu verhindern, sollte man aber baldmöglichst destilliertes Wasser nachfüllen

Zu 4. Die Kühlflüssigkeit
Die Kühlflüssigkeit besteht aus destilliertem Wasser und ein Frostschutzmittel, das Inhalte gegen Frost sowie einen Schutz vor Korrasion enthält. Man sollte in keinem Fall normales Wasser nutzen, da die Leitungen verkalken könnten

Leave a comment